Berberaffen sind heute in ihrer Existenz bedroht

divider

In den letzten Jahrzehnten sind die Berberaffenpopulationen

in Marokko und Algerien dramatisch eingebrochen.

Die Hauptgründe sind:

• Die Ursachen der Gefährdung sind vor allem die Zerstörung der Lebensräume durch intensive Nutzung der Wälder und die Überweidung der Waldböden durch Ziegen- und Schafherden, aber auch der illegale Handel ;

• Es wird geschätzt, dass pro Jahr um die 300 Berberaffenbabys aus Marokko illegal in den Tierhandel gelangen.

Gefährdungsstufe

Washingtoner Artenschutz Abkommen: Anhang II Red Data Book IUCN: stark gefährdet

Die letzte Schätzung des Wildbestandes ergab knapp 8.000 Tiere, Tendenz abnehmend.

icon_danger

Die letzten Schätzungen des Wildbestands in Marokko und Algerien

ergaben weniger als 8000 freilebende Berberaffen (1978 lagen die Schätzungen bei 23.000)

Berberaffen sind die einzigen afrikanischen Makaken.

divider

Es gibt 21 Makakenarten. Ausser dem Berberaffen leben alle in Asien, so z.B. der Rhesusaffe, der Javaneraffe, der japanische Rotgesicht Makak…

Wichtigste Maßnahme zur Rettung der Berberaffen ist der Schutz der Lebensräume.

Der Affenberg leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz dieser Art durch

divider

Montagne des Singes engagiert sich auf verschiedensten Ebenen für den Schutz dieser Art:

• Die Sensibilisierung seiner Besucher für die Berberaffen und ihre Lebensräume ;

• Die Hege eines wertvollen Reservebestandes in naturnaher Haltung ;

• Die langjährige Erforschung der Berberaffen ;

• Die Stärkung der Wildpopulationen durch Auswilderung ganzer Gruppen aus unseren Beständen. Fast 600 Berberaffen aus unseren Parks wurden bereits erfolgreich in Marokko ausgewildert ;

• Die Unterstützung von Projekten zum Schutz der Berberaffen in Nordafrika. ;

icon_foret
01_MDS_HOMEPAGE_10

Öffnungszeiten

divider
01_MDS_HOMEPAGE_10 copie

Eintrittspreise

divider
01_MDS_HOMEPAGE_10

Aktuelles

divider

Anfahrt

divider
divider

La Montagne des Singes
La Wick
67600 Kintzheim
03 88 92 11 09

logo-mds-signature

Mit dem Newsletter immer informiert!

Mit uns verbinden

Anfahrt

auf Karte anzeigen

Kontakt

Links

Pressedienst

Datenschutz

© 2017 La montagne des singes. Datenschutz und impressum.

Naturschutz